Soft Close

Mit sanftem Schließen zu mehr Komfort und Lebensqualität

Die Soft Close-Komponenten und –Systeme der Zimmer Group Dämpfungstechnik machen ein sanftes und leises Schließen der unterschiedlichsten Vorrichtungen möglich.

Besonders in der Möbelindustrie erfreuen sich die intelligenten und innovativen Lösungen einer außerordentlichen Beliebtheit und machen uns zu einem der führenden Entwicklungspartner der Beschlags- und Möbelhersteller. 

Unsere Kernbereiche liegen in der Dämpfung von Schubladen, Scharnieren, Klappen und Schiebetüren.

Ob Luftdämpfung oder Öldämpfung, ob Einzelkomponente oder Komplettsystem, ob Standardlösung oder kundenspezifische Entwicklung- die Zimmer Group Dämpfungs-technik bietet für jede Vorrichtung und für jeden Kunden das passende Produkt.

Unsere Stärken liegen in der einzigartigen Qualität unserer Produkte, die wir durch eine 100%-Kontrolle gewährleisten. Außerdem machen weitreichende Automatisierungen eine Massenproduktion möglich.


Auch außerhalb der Möbelindustrie rückt die Soft Close-Dämpfungstechnik immer mehr in den Fokus. 
Das Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten der Zimmer Group-Entwicklungen ist im-mens und für die Ausweitung auf weitere Einsatzbereiche geradezu prädestiniert. Wir laden Sie deshalb ein, sich von unseren bestehenden Lösungen für Ihre persönliche Anwendung inspirieren zu lassen.

Entdecken Sie die Vielfalt unserer Einzelkomponenten oder erfahren Sie mehr über unsere Komplettsysteme.

Luftreibungsdämpfer - die Klassiker

Die langjährige Soft Close Erfolgsstory der Zimmer Group hat ihre Ursprünge in der Entwicklung und Produktion von Luftreibungsdämpfern. Unsere Luftreibungsdämpfer zeichnen sich besonders durch ihre Langlebigkeit aus. Viele unserer Ideen haben sich in der Praxis bewährt und sind patentrechtlich geschützt.

Dämpfungsprozess
Der Dämpfungsprozess unter Einsatz eines Luftreibungsdämpfers ist durch eine Abbremsphase mit kurzem Halt und einen anschließenden Übergang in die Einzugsphase charakterisiert.

Kennlinien
Die Kennlinien verlaufen bei allen Luftreibungsdämpfern ähnlich. Sie weisen bei unterschiedlichen Belastbarkeiten nahezu eine Parallelverschiebung auf.

Belastungsmöglichkeit
Die Angabe der Belastungsmöglichkeit erfolgt in Kilogramm. Dieses Maß gibt die horizontal bewegte Masse an (beispielweise Schubladengewicht inklusive Ladung), welche auf den Dämpfer einwirkt.

Fluiddämpfer - die Leistungsstarken

Seit vielen Jahren sind auch Fluiddämpfer ein fester Bestandteil im Produktportfolio der Zimmer Group. Unsere Öldämpfer weisen eine hohe Sicherheit und eine große Belastbarkeit auf.

Dämpfungsprozess
Der Dämpfungsprozess unter Einsatz eines Fluiddämpfers ist durch einen nahezu nahtlosen Übergang von der Abbrems- in die Einzugsphase ohne dazwischen liegenden Halt charakterisiert.

Kennlinien
Die Kennlinien unterscheiden sich je nach eingesetztem Fluiddämpfer in eine lineare, eine linear-konstante und eine S-Kurven-Kennlinie.

Belastungsmöglichkeit
Die Angabe der Belastungsmöglichkeit erfolgt in Newton. Dieses Maß gibt die axiale Belastung auf den Dämpfer an. Die Kraft ist abhängig von der einwirkenden Geschwindigkeit. Unsere Messungen erfolgen standardgemäß mit einer Geschwindigkeit von 50 mm/s (kundenspezifisch können auch andere Geschwindigkeiten gemessen werden).

Erklärung von Artikelnummern und Freilauf

Erklärung der Artikelnummern
Die Artikelnummern setzen sich zusammen aus der Produktgruppe, dem Hub (in mm), dem Durchmesser (in mm) sowie einer fortlaufenden Nummer.

Hierbei handelt es sich um einen Luftreibungsdämpfer (Air) mit 42 mm Hub, einem Durchmesser von 10 mm und der Produktvariante 001.

Produktgruppen/-sparte:

A: Air (Luftreibungsdämpfer)
B: Beschlag
D: Divers
E: Einzugsautomatik
F: Fluid
S: Set

Definition Freilauf
Um ein sicheres Schließen des Systems zu gewährleisten, wird in vielen Fällen die Dämpfung in den letzten Millimetern ausgesetzt. Dies ist z. B. beim Einsatz von Bürsten oder Synchronisationsproblemen des Systems nötig. Diese Schließunterstützung wird als Freilauf bezeichnet.