Qualitätsmanagement

Die Firma Zimmer GmbH arbeitet mit einem integrierte Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 14001:2004.
Unser oberstes Gebot wird es immer bleiben, die Qualitätsfähigkeit unseres Unternehmens, sowie die Zufriedenheit unserer Kunden zu fördern, auszubauen und dauerhaft zu erhalten.
Das Qualitätsmanagement ist nicht auf die Qualität der Produkte begrenzt, sondern soll den Rahmen für ein umfassendes System bilden, in dem alle weiteren Organisationselemente, sowie interne und externe Forderungen ihren Platz finden. Das Umweltmanagement berücksichtigt und minimiert die Umwelt Auswirkungen unseres Unternehmens.


Zimmer Qualitäts-Politik

  • Durch Qualität zum wirtschaftlichen Erfolg!
  • Unser oberstes Ziel ist die Erreichung der Zufriedenheit unserer Kunden durch lückenlose Erfüllung der Kundenanforderungen.
  • Dabei bilden Qualität, Preis und Liefertreue eine Einheit.
  • Mit unseren Kunden und Lieferanten wollen wir ein dauerhaftes, partnerschaftliches Verhältnis aufbauen, pflegen und erhalten.
  • Wir leben einen intensiven Kontinuierlichen Verbesserungsprozess an Produkten, Verfahren und Abläufen.
  • Wir planen, konstruieren und produzieren Qualität unter dem Motto: Fehlervermeidung vor Fehlerentdeckung.
  • Jeder Mitarbeiter ist für die Qualität seiner Arbeit eigenverantwortlich


Zimmer Umwelt-Politik

  • Das Unternehmen setzt sich das Ziel, den Umweltschutz in seinem Bereich kontinuierlich zu verbessern.
  • Das Unternehmen strebt einen aktiven Umweltschutz auf allen seinen Tätigkeitsgebieten an.
  • Das Unternehmen fördert das Umweltbewusstsein und die Umweltverantwortung seines Personals und sorgt dafür, dass in umweltrelevanten Bereichen Ausbildung, Schulung und Weiterbildung angeboten werden.
  • Das Unternehmen strebt an, den Ressourcen- und Energieverbrauch kontinuierlich so zu verringern und Emissionen und Abfälle so zu minimieren, dass es damit seinen Beitrag zu einer umweltschonenden Entwicklung leistet.
  • Bei Investitionen und Beschaffungen sollen Auswirkungen auf die Umwelt in Betracht gezogen werden.
  • Über die selbstverständliche Einhaltung aller umweltrelevanten gesetzlichen Vorgaben und behördlichen Auflagen hinaus sollen nach Möglichkeit Grenzwerte als Mindeststandards unterschritten werden.
  • Das Unternehmen orientiert sich min. am Stand der Technik und führt über daraus resultierende Fragen einer umweltgerechten Entwicklung und Produktion einen offenen und konstruktiven Dialog mit allen Mitarbeitern und interessierten Kreisen, wie Nachbarn oder Kommunen