Zimmer Group auf VDMA-Symposium zum Thema Industrie 4.0. in Indien

06.07.2018 

Am 6. und 8. Juni 2018 fand im Hotel Shangri-La in Bangalore bzw. im Hyatt in Pune das erste VDMA-Firmen-Symposium mit dem Titel „Industry 4.0 – the future Concept of Manufacturing“ (Industrie 4.0. – Zukunftskonzept der Produktion) statt.

Das Symposium wurde von der indischen Niederlassung des  VDMA durchgeführt. Der VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. -  ist mit rund 3200 Mitgliedern Europas größter Industrieverband. Vertreter von acht renommierten deutschen Mitgliedsfirmen (Beckhoff Automation, EPLAN software, HARTING India, Pepperl + Fuchs, Pilz India, SAP India, Schaeffler Group und die Zimmer GmbH) informierten vor Ort über neue Technologien zur Verbesserung von Abläufen und zur Steigerung der Produktivität im Rahmen von Industrie 4.0.

Markus Böhmer, Head of International Sales System Technology, und Ulrich Doll, Head of Project Management, bei der Zimmer GmbH stellten in ihren Präsentationen insbesondere die innovativen Industrie 4.0-Lösungen der Zimmer Group im Bereich Handhabungs- und Maschinentechnik in Bangalore und Pune heraus.

An der Konferenz nahmen neben lokalen Repräsentanten der beteiligten Unternehmen und wichtigen indischen Unternehmen auch Vertreter aus Regierung und Forschung teil. In den Pausen und während des Mittagessens wurden vielfältige Kontakte geknüpft. Im Anschluss an die jeweiligen Vorträge fanden Fragerunden und lebhafte Diskussionen statt.

Bild 1: Ulrich Doll (re., Zimmer Group) mit N. Athalye (SAP), U. Pai B (Eplan) und G. Rao (Harting)          

Bild 2: Markus Böhmer (li., Zimmer Group) mit U. Pai B (Eplan), G. Rao (Harting) und E. Arora (SAP)