Elektrische Handhabungskomponenten in der Pharmaproduktion

07.05.2015 

Der Weltmarktführer für Tablettieranlagen setzt in seiner modernsten Anlage elektrische Vereinzeler der Marke Sommer automatic  ein – vor allem, weil mit dem Verzicht auf pneumatische Antriebe jedes Hygienerisiko vermieden und die Produktionssicherheit erhöht werden kann.

Bei Tablettenpressen ist die Berliner Korsch AG weltweit der unangefochtene Marktführer. Das 1918 gegründete Unternehmen setzt traditionell stark auf Innovationen und baut auch Tablettieranlagen, in denen Tabletten mit einem Mikrochip ausgestattet werden können. Solche „Smart Pills“ können zum Beispiel Funkchips enthalten, die erst im Verdauungstrakt aktiv werden und dann Daten an einen Empfänger senden, den der Patient bei sich trägt. Diese Daten helfen beispielsweise dabei, die Wirkung von Medikamenten einzuschätzen.

Stoppmechanismus nutzt elektrisch angetriebene Vereinzeler

Zur Herstellung von Smart Pills hat Korsch eine spezielle Tablettieranlage gebaut. Auf der Anlage werden die 3,5 mm  großen Chips zunächst auf einer Vereinzelungs- und Beschickungseinheit einzeln in kleine Aluminiumbehälter eingelegt. In diesen Carriern sind sie exakt positioniert, während sie gleichzeitig auch vor Lufstößen gut geschützt sind und sicher zur eigentlichen Tablettenpresse transportiert werden können.

Auf einem zweispurigen Transportband werden die leeren Carrier zu einer Beschickungseinheit transportiert und dort von einem Stoppmechanismus aufgehalten, der von elektrischen Vereinzeler des Typs VEE1000 von Sommer automatic angetrieben wird. Jeweils zehn Carrier werden in die Beschickungsstation eingelassen und dabei von einem zweiten Stoppmechanismus am Weitertransport gehindert, der ebenfalls von einem VEE1000 betätigt wird. In die aufgereihten Carrier wird nun mit Sauggreifern jeweils ein Mikrochip eingelegt. Die Transportsperre öffnet sich wieder, und die zehn befüllten Carrier werden zur weiteren Verarbeitung befördert. Während die Carrier auf der ersten Spur die Station verlassen, wiederholt sich zeitlich versetzt auf der zweiten Spur der gleiche Vorgang. Damit wird eine maximale Auslastung der Anlage ermöglicht, die auf diese Weise rund 20.000 mikrochipbestückte Tabletten pro Stunde produzieren kann.

Die elektrisch angetriebenen Vereinzeler von Sommer-automatic, einer Marke der Zimmer Group, entsprachen diesem Anforderungsprofil. Sie arbeiten mit einem elektrischen Impulsantrieb und sind in der Ruhephase völlig  stromlos. Sie eignen sich daher nicht nur für energie- und kostenoptimierte Vereinzelungsaufgaben, sondern vor allem auch für Einsätze, bei denen Druckluft nicht erwünscht ist – entweder um die hohen laufenden Kosten von pneumatischen Anlagen zu vermeiden, oder aber auch um Störungs- und Hygienerisiken zu vermeiden.